Grünlilie

Die Grünlilie (botanisch Chlorophytum comosum) ist ein superdankbares Wuchswunder. Neben den überhängenden Blättern macht sie sehr dekorative Ausläufer mit Blüten und kleinen Brutpflänzchen.

Standort

0.5-2 m vom Fenster weg
0.5-2 m vom Fenster weg

Gießen

1 x pro Woche
1 x pro Woche

Düngen

bei jedem Giessen
bei jedem Giessen
Grünlilie

Herkunft / Bedürfnisse:

Die Ursprungsform der Grünlilie stammt aus Südafrika. Das Klima dort kann mit warm, sonnig und trocken beschrieben werden. Das heisst, die Grünlilie liebt es warm (nicht unter 8 °C), hell und verträgt auch mal etwas Trockenheit. In ihren verdickten Wurzeln kann sie sogar etwas Wasser speichern. Durch ihren kräftigen Wuchs kann der Topf allerdings schnell zu klein werden, deshalb braucht sie trotzdem relativ viel Wasser. Sie wächst auch noch mit wenig Nährstoffen, doch optimal ist eine mittlere Düngerzufuhr.

Wuchs / Verwendung:

Damit der wunderbare Wuchs der Grünlilie zur Geltung kommt, sollten Blätter und Ausläufer frei hängen können. Ideal dazu sind Hängeampeln oder auch Regale. Auch von einer Tischkante, etwas vom Fenster entfernt, bildet sie bald einen grün-weissen Wasserfall, der bis zu einem Meter lang werden kann. Es gibt auch kompakte Züchtungen mit weniger überhängendem Charakter.

Was Sie nicht mag:

Wenn die Grünlilie direkt am Fenster steht und dabei direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, kann das Blattverbrennungen zur folge haben. Bei sehr wenig Licht stellt sie das Wachstum ein.

Tipp:

Braune Blattspitzen zeigen zu wenig Wasser sowie Nährstoffmangel an.
Grünlilie
Grünlilie
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen