Drachenbaum

Die Drachenbäume (Dracaena) sind nicht nur erstaunlich variantenreich, sondern auch gleichermassen widerstandsfähig und mit wenig Pflege Freunde für viele Jahre.

Standort

0.5-2 m vom Fenster weg
0.5-2 m vom Fenster weg

Gießen

alle 2 Wochen
alle 2 Wochen

Düngen

alle 2 Wochen
alle 2 Wochen
Drachenbaum

Herkunft / Bedürfnisse:

Die verschiedenen Drachenbaum-Arten stammen aus dem tropischen Afrika und Madagaskar. Das Klima dort zeichnet sich durch ganzjährig hohe Temperaturen aus. Die Niederschläge sind in unseren Sommermonaten geringer, in den Wintermonaten höher. Drachenbäume lieben deshalb unsere durchgehend warmen Wohnungen. Sie stellen aber auch an die Luftfeuchtigkeit keine hohen Ansprüche und kommen zudem mit erstaunlich wenig Licht zurecht. Wenn du deinen Drachenbaum jedes Jahr umtopfst, kann er dich viele Jahre begleiten. Wenn du ihm einmal etwas richtig Gutes tun möchtest, stelle ihn in einen schönen Sommerregen. Das reinigt seine Blätter und er kann wieder richtig durchatmen.

Wuchs / Verwendung:

Die Blattformen und -farben der verschiedenen Drachenbaumarten sind sehr unterschiedlich. Grundsätzlich haben alle einen Stamm und (teilweise nur am Ende) einen Schopf Blätter. Je nach Art können sie Höhen von bis zu 2 m erreichen. Auf alle Fälle bringen Drachenbäume tropisches Flair in deine Wohnung oder natürlich auch ins Bad. Da sie keine hohen Lichtansprüche stellen, findet sich an vielen Orten in der Wohnung ein schönes Plätzchen für sie.

Was sie nicht mögen:

Etwas, was dem Drachenbaum Probleme bereitet, ist zuviel Wasser; giesse deshalb das überschüssige Wasser im Unterteller oder Übertopf immer weg. Wie bei allen tropischen Pflanzen möchte auch der Drachenbaum keine Temperaturen unter 15 °C.
Drachenbaum
Drachenbaum
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen