Umtopfen: Wann und wie?

Jetzt geht’s um’s Umtopfen.

Im Gegensatz zu Mensch und Tier wächst die Pflanze ein Leben lang – und zwar in die Länge, nicht wie wir Menschen nur noch in die Breite. Deshalb wird den Pflanzenwurzeln der Topf irgendwann zu klein und es muss umgetopft werden.

Topfgrösse

Der neue Topf sollte nicht sehr viel grösser sein als der alte. Für die meisten Pflanzen gilt die Regel, dass im neuen Topf rings um den Wurzelballen etwa ein bis zwei Fingerbreit Platz bleiben soll. Je grösser die Pflanze, desto grösser darf auch der neue Topf sein.

Und so geht es:

  • Auf das Loch im neuen Topf eine Tonscherbe (oder einen flachen Stein) legen, damit die Erde nicht das Loch verstopft.
  • In den neuen Topf etwas Zimmerpflanzen- oder Kakteenerde geben, so dass die Oberkante des Wurzelballens 1 cm unterhalb des neuen Topfrandes liegt (so wie sie vorher gestanden ist).
  • Nun die Pflanze austopfen: Bei nicht zu grossen Pflanzen legst du dazu eine Hand flach auf die Erdoberfläche, so dass die Pflanze zwischen deinem Ring- und Mittelfinger ist. Dann drehst du sie auf den Kopf und falls sie nicht alleine aus dem Topf kommt, klopfst du den Topfrand leicht auf den Tisch. Auf keinen Fall an der Pflanze ziehen, sie könnte abreissen.
  • Nun die Pflanze in den neuen Topf stellen, ringsum mit Erde auffüllen und etwas andrücken. Es bleibt nun oben ein sogenannter Giessrand von ca. 1 cm. So läuft der Topf beim Giessen nicht gleich über.
  • Wichtig: Nach dem Umtopfen ausgiebig wässern. Die nächsten 5-6 Wochen brauchst du nicht zu düngen; giessen solltest du etwas vorsichtiger, weil die Wurzeln erst die neue Erde durchwachsen müssen.

Noch einfacher!

Noch einfacher wird es, wenn du die Pflanze in ein Mineralsubstrat umtopfst und eine Giessanzeige verwendest. Das geht so:

  • Giessanzeige in den Topf stellen
  • Mineralsubstrat einfüllen, bis der Wurzelballen in der richtigen Höhe daraufgestellt werden kann
  • Topf rundum mit Mineralsubstrat auffüllen
Nach dem Umtopfen langsam angiessen, bis die Giessanzeige beim Maximum ist. Nach 10 Tagen bis zum Optimum nachgiessen. Mit Mineralsubstrat brauchst du nur alle 3-4 Wochen zu giessen. Wenn der Giessanzeiger unten ist, warte noch zwei Wochen, bevor du wieder Wasser gibst. Denn das Substrat saugt das Wasser auf und gibt es nach und nach an die Pflanze ab.

Bester Zeitpunkt

Die beste Zeit zum Umtopfen ist das zeitige Frühjahr, dann kann die Pflanze den Sommer über gut einwachsen. Generell sollten Zimmerpflanzen alle drei bis vier Jahre umgetopft werden. Wenn sie jünger sind oder schneller wachsen auch häufiger.
Auf jeden Fall tust du mit dem Umtopfen deiner Pflanze einen grossen Gefallen, du gibst ihr damit Raum für ihre Entwicklung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen