Licht: Wo fühlt sich meine Pflanze wohl?

Jetzt geht's um den Standort.

Licht ist für die Pflanze überlebenswichtig, denn mithilfe von Licht stellt sie aus Wasser und Kohlendioxid Glukose her. Man spricht von der Fotosynthese. Als Nebenprodukt entsteht Sauerstoff, der für uns Menschen und für Tiere überlebenswichtig ist. Also so wie wir Sauerstoff brauchen, braucht die Pflanze Licht.

Helligkeit

Gerade in der Wohnung kann das Licht, welches das menschliche Auge noch als hell empfindet, für die Pflanze bereits zu dunkel sein. Denn Licht nimmt im Raum sehr schnell ab. Direkt neben dem Fenster beispielsweise sind die Lichtverhältnisse für die meisten Pflanzen ungenügend. Denke auch daran, dass im Winter das Licht noch geringer ist; es kann sich lohnen, die Pflanzen im Winter näher ans Fenster zu rücken.

Wo hinstellen?

Wo kannst du die Pflanzen denn nun hinstellen? Wieviel Licht die plants?easy!-Pflanzen mindestens brauchen, siehst du am Piktogramm bei den Pflanzen. Je grösser die Zahl, umso mehr Licht braucht deine Pflanze. Mehr Licht als die angegebene Zahl wird meistens gerne angenommen.
Vergiss nicht: Deine Pflanze ist ein lebendiges Wesen. Du darfst sie auch mal eine Weile an einen Ort stellen und sie beobachten: Wenn sie normal weiterwächst ist alles paletti!

Direkt ans Fenster

Ideal sind noch Osten oder Westen ausgerichtete Fenster. Kakteen und Sukkulenten dürfen auch direkt an einem Südfenster stehen. Denn sie stammen ja aus der Wüste und da ist meist Sonne pur den ganzen Tag. Anders bei den Pflanzen aus dem Regenwald; oft kommt dort das Licht nur sehr spärlich durch das dichte Blätterdach.

Pflanze drehen

Licht kommt in der Natur in der Regel von allen Seiten, in der Wohnung meist nur von einer. Damit die Pflanze nicht einseitig zum Licht hin wächst, kannst du sie regelmässig drehen. Denn sie wendet sich immer dem Licht zu, sie möchte ja möglichst viel davon abbekommen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen